Datenschutzrichtlinie

Teil I bietet allgemeine Informationen darüber, wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten, wenn Sie unsere Website besuchen und nutzen, sowie Informationen über die Rechte, die Sie als betroffene Person bei der Verarbeitung dieser Daten haben.

In Teil II erfahren Sie, wie wir Ihre Daten außerhalb der Website verarbeiten.

In Teil III erfahren Sie, wie Sie die Beendigung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen können.

Eric-Kemnitz-7466

Teil I: Allgemeine Informationen zum Datenschutz

Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
c-LEcta GmbH
Perlickstraße 5
04103 Leipzig
E-Mail: contact@c-LEcta.com
Telefon: +49 (0) 341 / 35 52 14 0

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Jan Marschner
Rechtsanwalt, Datenschutzbeauftragter
Markt 9
04109 Leipzig
E-Mail: jm@datenschutzbeauftragter-leipzig.de
Telefon: +49 (0) 341 - 2618 9373

Cookie Einwilligung
Um Ihre Zustimmung zu erneuern oder zu ändern, bitte hier klicken.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Protokolldateien

Jedes Mal, wenn Sie sich auf unserer Website anmelden, zeichnet unser System automatisch Daten von dem Computer auf, der sich anmeldet. Folgende Daten werden erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die Version
  • das Betriebssystem des Nutzers
  • der Internetdienstanbieter des Nutzers
  • die IP-Adresse des Nutzers
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen aus das System des Nutzers auf unsere Website zugreift
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden in Logfiles gespeichert bei unserem technischen Dienstleister, HubSpot Inc., 25 First St., 2nd floor, Cambridge, Massachusetts 02141, USA (im Weiteren “HubSpot”), welcher technisch bedingt zugleich Empfänger der Daten ist. Wir haben mit HubSpot die Standard Contractual Clauses gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart, die hier abrufbar sind. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6(1)(f) GDPR (EU-Datenschutzgrundverordnung). Die Zwischenspeicherung der IP-Adresse ist erforderlich, damit die Website an den Rechner des Nutzers gesendet werden kann. Zu diesem Zweck muss die IP-Adresse des Nutzers während der gesamten Sitzung gespeichert werden. Die Speicherung der Daten erfolgt auch zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Datenverarbeitung gemäß Art. 6(1)(f) GDPR. Die vorgenannten Daten werden in den Logfiles gespeichert, um das Funktionieren unserer Website zu gewährleisten. Die Daten werden auch zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer IT-Systeme (z.B. zur Erkennung von Angriffen) verwendet. Die Speicherung der Daten erfolgt auch zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Datenverarbeitung gemäß Art. 6(1)(f) GDPR.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den die Daten erhoben wurden, erfüllt ist. Bei der Erfassung von Daten zur Bereitstellung der Website ist der Zweck erfüllt, wenn die Sitzung beendet ist. Die Protokolldateien werden sieben Tage lang gespeichert. Die Erhebung der Daten für die Bereitstellung der Website und die Speicherung in den Protokolldateien ist für den Betrieb der Website unerlässlich. Es gibt keine Opt-out-Möglichkeit für die Nutzer.

Kontakt-Formular

Auf unserer Website sind Kontaktformulare vorhanden, die zur elektronischen Kontaktaufnahme genutzt werden können. Diese Kontaktformulare werden von unseren technischen Dienstleistern bereitgestellt, die auch Empfänger der Daten sind und diese weisungsgemäß für uns übermitteln. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Rahmen der Kontaktaufnahme übermittelten Daten ist Art. 6 Abs.. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht darin, die Kontaktaufnahme zu beantworten und einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern. Ist der Zweck der Kontaktaufnahme der Abschluss eines Vertrages, so ist eine weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs.. 1 lit. b DSGVO.

Die Bereitstellung der Kontaktformale erfolgt über unseren Dienstleister Plumsail Inc., 2055 Limestone Road STE 200-C, Wilmington, DE, 19808 USA, welcher technisch bedingt zugleich Empfänger der Daten ist. Wir haben mit der Plumsail Inc. die Standard Contractual Clauses gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart, die hier abrufbar sind.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei den personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Die Beendigung der Konversation ist gegeben, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Google Analytics

Um unsere Website optimal auf Ihre Interessen abstimmen zu können, nutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Dublin (nachfolgend "Google"). Google Analytics zeichnet Interaktionen mit Nutzern unserer Website auf und wertet diese systematisch aus. Beim Aufruf einzelner Seiten unserer Website werden die folgenden Daten gespeichert:

  • Drei Bytes der IP-Adresse des besuchenden Systems des Nutzers (anonymisierte IP-Adresse)
  • die besuchte Website
  • die Website, von der aus der Nutzer auf die besuchte Seite zugegriffen hat (Referrer)
  • die Unterseiten, die von der besuchten Seite aus geöffnet wurden
  • die Häufigkeit der Zugriffe auf die Website

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung durch Google Analytics ist Art. 6(1)(1)(a) GDPR. Google Analytics wird nur dann aktiviert, wenn Sie der Verwendung von Statistik-Cookies zustimmen.

Die durch das Tracking gespeicherten Daten werden gelöscht, wenn sie für die Zwecke unserer Aufzeichnungen nicht mehr erforderlich sind. In unserem Fall ist dies nach 26 Monaten der Fall. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie die Statistik-Cookies in den Cookie-Einstellungen deaktivieren.

Sie können Ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie die Statistik-Cookies in den Cookie-Einstellungen deaktivieren. Darüber hinaus können Sie ein Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics JavaScripts (ga.js, analyticsjs, dc.ja) verwenden, um die Nutzung der oben genannten Daten durch Google Analytics zu verhindern. Wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten, können Sie das Add-on für Ihren eigenen Browser herunterladen und installieren. Das Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics ist mit den aktuellen Versionen von Chrome, Internet Explorer, Safari, Firefox und Opera kompatibel. Das Add-on muss korrekt heruntergeladen und ausgeführt werden, damit es ordnungsgemäß funktioniert. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Für die Weiterverarbeitung der Daten ist ausschließlich Google verantwortlich. Informationen hierzu finden Sie unter https://policies.google.com/privacy.

Newsletter 

Sie können auf unserer Website einen kostenlosen Newsletter abonnieren. Die Daten aus der Eingabemaske werden an uns übermittelt, wenn Sie sich für den Newsletter anmelden.

Wir verwenden den Newsletter-Dienst von HubSpot. Dieser Diensteanbieter ist zugleich technisch bedingt Empfänger der Daten ist. Wir haben HubSpot auch insoweit die Standard Contractual Clauses gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart, die hier abrufbar sind.

HubSpot ermöglicht es uns, unsere Newsletter-Kampagne zu analysieren. Wenn Sie eine mit Mailchimp versandte E-Mail öffnen, verbindet sich eine Datei (ein sogenannter Web-Beacon) mit den Mailchimp-Servern in den USA. Dadurch können wir feststellen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde und welche Links eventuell angeklickt wurden. Darüber hinaus werden technische Informationen erfasst (wie z.B. die Besuchszeit, die IP-Adresse, der Browsertyp und das Betriebssystem). Diese Informationen lassen sich nicht dem Newsletter-Empfänger zuordnen. Sie werden lediglich zur statistischen Auswertung der Newsletter-Kampagne verwendet. Die Ergebnisse dieser Analyse können genutzt werden, um zukünftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen. Wenn Sie nicht möchten, dass Mailchimp eine Analyse durchführt, müssen Sie sich aus dem Newsletter austragen. Zu diesem Zweck stellen wir in jeder Nachricht zum Newsletter einen Link zur Verfügung.

Der Newsletter wird nur versandt, wenn der Empfänger in den Empfang eingewilligt hat (Art. 6(1)(1)(a) GDPR)). Um unseren Newsletter zu abonnieren, müssen Sie uns lediglich Ihre E-Mail-Adresse mitteilen. Wir protokollieren den Anmeldevorgang, da die Einwilligung überprüfbar sein muss. Wir speichern diesen Datensatz drei Jahre lang nach Widerruf der Einwilligung, um einen Nachweis über die zuvor erteilte Einwilligung zu erbringen. Die Verarbeitung der Daten ist auf eine mögliche Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein Antrag auf Löschung der Daten kann jederzeit gestellt werden, sofern das frühere Vorliegen einer Einwilligung bestätigt wird. In Erfüllung unserer Verpflichtung, eine dauerhafte Opt-Out-Entscheidung zu honorieren, behalten wir uns vor, zu diesem Zweck lediglich die E-Mail-Adresse in einer Blacklist zu speichern. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6(1)(1)(f) GDPR. Der Zweck ist auch unser berechtigtes Interesse.

Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen, d.h. Ihre Einwilligung widerrufen oder den weiteren Empfang verweigern. Einen Link zum Abbestellen des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters, oder Sie nutzen die oben beschriebenen Kontaktmöglichkeiten, vorzugsweise per E-Mail.

LinkedIn Conversion Tracking

Zu Analysezwecken verwenden wir LinkedIn Conversion Tracking, einen Dienst der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (im Folgenden "LinkedIn"). Zu diesem Zweck verwenden wir ereignisspezifische Pixel, die Conversions ohne zugehörige Seiten enthalten, zum Beispiel durch Webformulare, die keine "Danke"-Seiten haben, oder Seiten, die zu einer PDF-Datei führen.

Art. 6(1)(1)(f) GDPR dient als Rechtsgrundlage. Gemäß Art. 6(1)(1)(f) GDPR haben wir ein berechtigtes Interesse daran, unsere Website attraktiver zu gestalten und zusätzliche Dienste anzubieten.

Als Mitglied haben Sie die Möglichkeit, der Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, indem Sie die entsprechenden Einstellungen vornehmen, die jeden der vier Zwecke unseres Identitätsnachweises steuern: Zuordnung, Retargeting, Analyse und außerhalb von LinkedIn angezeigte Werbung. Darüber hinaus können Mitglieder und Nicht-Mitglieder die Opt-out-Seite der Digital Advertising Alliance aufrufen und das Kontrollkästchen ankreuzen.

LinkedIn ist allein für die weitere Datenverarbeitung verantwortlich. Die Datenschutzerklärung von LinkedIn ist abrufbar unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=public_authwall_company-scraping_join-form-privacy-policy.

HubSpot

Zu Analysezwecken nutzen wir HubSpot. Wir haben mit HubSpot auch insoweit die Standard Contractual Clauses gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart, die hier abrufbar sind.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung durch HubSpot ist Art. 6(1)(1)(a) GDPR. HubSpot wird nur aktiviert, wenn Sie in den Erhalt von Statistik-Cookies einwilligen.
Die durch das Tracking gespeicherten Daten werden gelöscht, wenn sie für die Zwecke unserer Aufzeichnungen nicht mehr erforderlich sind. In unserem Fall ist dies nach 13 Monaten der Fall. Für die weitere Datenverarbeitung ist ausschließlich HubSpot verantwortlich. Die Datenschutzerklärung von HubSpot finden Sie unter https://legal.hubspot.com/privacy-policy?_ga=2.3246128.168965598.1593179880-1232966134.1593179880.

Rechte der betroffenen Personen

Gemäß Art. 15 GDPR haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, wenn unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet wurden, die Berichtigung der Daten zu verlangen. Soweit gesetzlich vorgesehen, können Sie die Löschung oder Einschränkung der verarbeiteten Daten verlangen oder der Datenverarbeitung widersprechen (Artikel 17, 18 und 21 GDPR). Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre Daten zu übertragen (Datenübertragbarkeit), die auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder einer Vereinbarung automatisch verarbeitet wurden.

Wenn Sie der Meinung sind, dass eine Datenverarbeitung gegen das Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu beschweren (Art. 77 GDPR i.V.m. §19 BDSG). Dazu gehört auch die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde: Sächsische Datenschutzbeauftragte, https://www.saechsdsb.de

Teil II: Datenverarbeitung außerhalb der Website

Profile auf Portalen Dritter

Auf den folgenden Portalen Dritter sind wir mit einem Unternehmensprofil vertreten. Diese Portale werden nicht von uns betrieben. Wir nutzen diese Portale nur für das Angebot des jeweiligen Betreibers unter Kenntnisnahme der für die Portale geltenden Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen zu den Anbietern und deren Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie unter:

Xing
• Anbieter: New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg
• Datenschutzhinweis: privacy.xing.com/de
LinkedIn
• Anbieter: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland
• Datenschutzhinweis: www.linkedin.com/legal/privacy-policy
Twitter
• Anbieter: Twitter International Company, One Cumberland Place Fenian Street , Dublin 2 D02 AX07 Ireland
• Datenschutzhinweis: twitter.com/de/privacy
Youtube
• Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
• Datenschutzhinweis: https://policies.google.com/privacy?hl=en

Kunden-Datenbank

Wenn wir Kontaktdaten von Geschäftspartnern erhalten, speichern wir diese Daten zu Kommunikationszwecken in unserer CRM-Datenbank. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6(1)(a) GDPR, wenn der Geschäftspartner darin eingewilligt hat und zur Kontaktaufnahme. Erfolgt die Kontaktaufnahme zur Vorbereitung, zum Abschluss oder zur Durchführung eines Vertrages, so ist die Rechtsgrundlage Art. 6(1)(b) GDPR. Eine einmal erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Wir werden auch die Daten unseres Geschäftspartners löschen. Die Daten werden ebenfalls gelöscht, wenn der Zweck, für den die Daten erhoben wurden, erfüllt ist. Dies ist der Fall, wenn der Geschäftspartner kein Interesse mehr daran hat, weitere Informationen von uns zu erhalten.

Allgemeine Kommunikation, insbesondere per E-Mail

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage von Art. 6(1)(1)(b) GDPR. Die Daten werden zum Zweck der Durchführung unserer Verträge oder vorvertraglichen Maßnahmen mit Ihnen und zur Durchführung Ihres Auftrages sowie für alle dazu erforderlichen Tätigkeiten innerhalb unseres Unternehmens verarbeitet. Die Einzelheiten der Datenverarbeitung ergeben sich aus den Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Kontaktaufnahme übermittelt werden. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6(1)(1)(f) GDPR. Dies ist zulässig, soweit die Verarbeitung der Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich ist, es sei denn, Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten haben Vorrang und erfordern den Schutz der personenbezogenen Daten. Ein solches berechtigtes Interesse besteht bei der Geltendmachung von Rechtsansprüchen und der Verteidigung in Rechtsstreitigkeiten, bei der Abwicklung von Zahlungen durch externe Dienstleister, der Gewährleistung der IT-Sicherheit und des Betriebs der IT-Systeme des Unternehmens sowie bei der Direktwerbung. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten gemäß Art. 6(1)(c) GDPR, soweit dies zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen als Unternehmen erforderlich ist. Die Gründe für die Verarbeitung sind unter anderem handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten nach §257 HGB und §147 AO.
Innerhalb des Unternehmens haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können zu diesem Zweck Daten erhalten (Art. 28 GDPR). Dabei handelt es sich um Unternehmen, die IT-Dienstleistungen, Logistik, Inkasso sowie Vertrieb und Marketing anbieten. In bestimmten Ausnahmefällen können auch Berufsgeheimnisträger (wie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte) sowie Behörden Empfänger Ihrer Daten sein.

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Dazu gehört auch die Vorbereitung und Durchführung des Vertrages. Darüber hinaus speichern wir Ihre personenbezogenen Daten auch für die Dauer von Gewährleistungs- und Garantieansprüchen. Darüber hinaus speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Nachweis- und Aufbewahrungspflichten sind insbesondere aus handels- und steuerrechtlichen Gründen gemäß §257 HGB und §247 AO definiert.
Personenbezogene Daten müssen zum Zwecke der Kommunikation sowie zum Abschluss und zur Durchführung des Vertrages verarbeitet werden. Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir den Vertrag in der Regel nicht abschließen bzw. den bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen oder er muss gekündigt werden.

Datenschutzhinweis für Bewerber

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermittelt haben, um die Voraussetzungen für die Begründung eines Arbeitsverhältnisses zu prüfen. Die Rechtsgrundlagen sind Art. 6(1)(1)(b) GDPR und §26 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz). Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten zur Aufnahme in unseren Bewerberpool eingewilligt haben, wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung dieser Daten durch Ihre Einwilligung begründet (Art. 6(1)(1)(a) GDPR). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte bedenken Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung nur für die Zukunft gilt. Daten, die vor dem Widerruf der Einwilligung verarbeitet wurden, bleiben davon unberührt.

Außerhalb des Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 6(1)(1)(f) GDPR. Dies ist zulässig, soweit die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich ist, es sei denn, Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen und erfordern den Schutz der personenbezogenen Daten. Ein berechtigtes Interesse besteht zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen und zur Verteidigung in Rechtsstreitigkeiten. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten gemäß Art. 6(1)(c) GDPR, soweit dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten als Unternehmen erforderlich ist.

Innerhalb des Unternehmens haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten des Unternehmens benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können zu diesem Zweck Daten erhalten (Art. 28 GDPR). Dies sind Unternehmen, die IT-Dienstleistungen und Beratung anbieten.

Kommt ein Beschäftigungsverhältnis nicht zustande, werden die personenbezogenen Daten innerhalb von sechs Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Kommt ein Arbeitsverhältnis zustande, wird Ihre Bewerbung Teil Ihrer Personalakte. Wenn Sie in die weitere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Bewerberpool eingewilligt haben, erhalten wir Ihre Daten und löschen sie spätestens nach zwei Jahren.

Teil III: Ihr Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 GDPR

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) aus Gründen, die sich aus Ihrer persönlichen Situation ergeben, zu widersprechen. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Daten werden zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verarbeitet.

In bestimmten Fällen werden wir Ihre personenbezogenen Daten für Direktwerbung verarbeiten. Sie haben jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke dieser Werbung zu widersprechen. Wenn Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diesen Zweck verarbeiten.

Für den Widerspruch benötigen Sie kein Formular. Richten Sie Ihre Anfrage an die im obigen Abschnitt "Name und Kontaktdaten des verantwortlichen Leiters" angegebenen Kontaktinformationen.