[ x ] HINWEIS - Sie benutzen einen älteren Browser - bitte aktualisieren Sie ihren Browser! [ x ]

Biodiversität

Biodiversität

Die Industrielle Biotechnologie ist ein sehr schnell wachsender Bereich. Insbesondere die Erforschung und Nutzung der in der Natur vorkommenden Vielfalt (Biodiversität) besitzt ein großes technisches Potential.

c-LEcta Biodiversity

Die Identifikation von neuen Enzymen und Stämmen erlaubt die Entwicklung von neuen Produkten oder die Optimierung bereits bestehender Prozesse. c-LEcta’s Technologie ermöglicht es, nachhaltige und marktfähige Anwendungen schnell und effizient zu etablieren.

c-LEcta besitzt eine Stammsammlung von mehr als 5.000 vorselektierten Mikroorganismen und eine Vielzahl von genomischen und metagenomischen DNA-Bibiliotheken, in denen Millionen von Genen aus den unterschiedlichsten Lebensräumen (Habitaten) repräsentiert sind. Diese Bibliotheken liegen „Ready-to-Screen“ in proprietären Expressionssystemen vor, welche das Screening in verschiedenen mikrobiellen Wirten erlauben. Das patentierte Cluster Screening von c-LEcta erlaubt schnelle und hoch prädiktive Screens, bei denen zum Teil mehr als eine Million Klone am Tag durchmustert werden können.

Metagenome

c-LEcta Metagenome

Aus vielen Habitaten lassen sich weniger als 1% der vorhandenen Mikroorganismen unter Laborbedingungen kultivieren. Um deren Potential für die Optimierung von technischen Prozessen voll nutzen zu können, werden Metagenom-Bibliotheken angelegt, die teilweise die gesamte DNA einer komplexen Umweltprobe enthalten können. Entscheidend für den Projekterfolg ist das effiziente Screening dieser Bibliotheken. c-LEcta’s hoch-prädiktives Cluster Screening ist hierfür bestens geeignet.

c-LEcta besitzt eine große Anzahl verschiedener metagenomischer Bibliotheken. Diese liegen „Ready-to-Screen“ in proprietären Vektorsystemen und Expressionsstämmen vor. Sie wurden zum Beispiel aus Umweltproben, die aus dem Schafspansen, von kontaminierten Böden oder von vergärender Biomasse stammen, erstellt.

c-LEcta’s Cluster Screening ermöglicht es, zahlreiche neue Vertreter einer Enzymklasse wie Esterasen, Lipasen oder Alkoholdehydrogenasen aus Metagenombanken zum Beispiel aus dem Schafspansen zu identifizieren. Die Sequenzen dieser neu identifizierten Enzyme zeigen z. T. eine sehr geringe Übereinstimmung mit allen bekannten Sequenzen aus Datenbanken.

Mikrobielle Diversität

c-LEcta besitzt eine Stammsammlung von mehr als 5.000 vorselektierten und einzigartigen Mikroorganismen aus verschiedenen Lebensräumen. Ausgewählt wurden diese Stämme zum Beispiel wegen ihrer Fähigkeit, unter extremen Umweltbedingungen zu leben oder interessante Sekundärmetabolite zu bilden. Die Stammsammlung enthält viele Arten aus den Gruppen Bacillus und Aktinomyceten.

c-LEcta Microbial Diversity

Neben der direkten Analyse der individuellen Stämme wurde die jeweilige genomische DNA isoliert und aus dieser „Ready-to-Screen“ Genbibliotheken entwickelt. Die Stammsammlung kann auch für bestimmte Genaktivitäten in Anreicherungskulturen vorselektiert werden. Aus der DNA der selektiv kultivierten Stämme werden dann Genbibliotheken in c-LEcta’s proprietären Expressionssystemen erstellt, in denen die gewünschten Genaktivitäten angereichert vorkommen.